Zum Inhalt springen
Konto

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

DR. EMI ARPA SKIN Seren mit verkapseltem Retinal im Vergleich

ABSOLUTE A VERSUS ABSOLUTE A+ RETINAL SERUM

Du möchtest die zahlreichen Vorteile des Well-Aging und Anti-Unreinheiten Wirkstoffs Retinal für deine Haut nutzen. Im Artikel erfährst du, welches DR. EMI ARPA SKIN Serum mit verkapseltem Retinal am besten für deinen Hauttyp geeignet ist, was Einsatzkonzentrationen bedeuten und kannst dich entscheiden, welches Active du in deine Skincare-Routine integrieren möchtest.

Well-Aging und reinere Haut mit Vitamin A

Herbst/Winter ist die Saison für hauterneuernde Treatments und Wirkstoffe. Jetzt integrieren wir besonders gern aktive Inhaltsstoffe wie beispielsweise Vitamin A in unsere Skincare-Routine. DR. EMI ARPA SKIN Absolute A und Absolute A+ Retinal Seren enthalten dieses Well-Aging-Vitamin mit porenbefreiender Wirkung in höchst wirksamer Verkapselung für Einsteiger (Absolute A) und Fortgeschrittene (Absolute A+).

Neben den evidenzbasierten Retinal-Konzentrationen wurden in beide Seren 5 Peptide einformuliert, welche die Synthese von Kollagen, Elastin, Proteoglykanen sowie Glykosaminoglykanen ankurbeln können und so für eine verbesserte Hauttextur und Reduzierung von feinen Linien sorgen. Zusätzlich bringen die Peptide eine stark antioxidativ und entzündungshemmende Wirkung mit. 10% Prä- und Postbiotika beruhigen und stärken die Haut zusammen mit wichtigen hauteigenen Lipiden wie Ceramiden und Cholesterol. Zudem wird durch die Fermente die Bioverfügbarkeit und Biokompatibilität der Formulierung erhöht. Um möglichen Irritationen vorzubeugen, wurden außerdem zusätzlich Allantoin und Ectoin einformuliert, um eine optimale Widerstandsfähigkeit der Haut zu erreichen.

Für welche Hauttypen eignen sich Retinal-Seren besonders?

Retinal-Seren für die äußere Anwendung eignen sich für insbesondere für:

  • Hauttypen mit Alterungserscheinungen wie feinen Linien, Fältchen und Hyperpigmentierungen, da bereits Konzentrationen ab 0,05% Retinal diese verringern, die Elastizität der Haut fördern, zur Verbesserung der Hauttextur beitragen und die epidermale Dicke erhöhen.
  • Zu Unreinheiten neigende Hauttypen: Darüber hinaus befreit Retinal die Poren, wirkt antibakteriell und kurbelt wie andere Retinoide die Zellerneuerung an

Ab einer Konzentration von 0,1% kann Retinal sogar zur Verbesserung von Hautpigmentierungen führen. Skincare mit Retinal ist überdies für normale Haut, trockene Haut, Mischhaut, ölige Haut und dehydrierte Haut geeignet. Sensible und zu Rötungen neigende Hauttypen sollten mit einer geringeren Anwendungsfrequenz und bestenfalls mit einem geringer dosierten Produkt wie beispielsweise dem DR. EMI ARPA SKIN Absolut A Retinal Serum beginnen.

Gemeinsamkeiten: Wirkstoffe und Wirkweisen von Absolute A und Absolute A+ Retinal Serum

Als Grundlage der Formulierung hat DR. EMI ARPA SKIN auch bei dem Absolut A und Absolut A + Retinal Serum 10 % Prä- und Postbiotika einformuliert. Diese Prä- & Postbiotika können Entzündungsreaktionen verringern, die Haut nach Irritationen beruhigen und antioxidativ wirken. Genauer gesagt unterstützen die Präbiotika Alpha-Glucan Oligosaccharide und Inulin gemeinsam die kommensale Hautflora und stärken die Hautbarriere, indem sie das Wachstum von unerwünschten Bakterien auf der Haut hemmen. Die Postbiotika werden auch Fermente genannt. Absolute A und Absolute A+ Retinal Serum enthalten das Postbiotikum Bifida Ferment Lysate, das sichtbare Hautrötungen verbessert und die Hautbarriere durch eine erhöhte Bildung von Proteinen stärkt. Lactococcus Ferment Lysate verbessert die Funktion der Hautbarriere, optimiert die Hautfeuchtigkeit und reguliert den pH-Wert der Haut.

Darüber hinaus enthalten die Absoulte A und Absolute A+ Retinal Seren einen 5er Peptid-Komplex. Peptide gewinnen im Bereich des ‚Well-Aging‘ als Wirkstoffe zunehmend an Bedeutung. Die in DR. EMI ARPA SKIN Retinal-Seren enthaltenen Peptide Palmitoyl Tripeptid-1 und Palmitoyl Tetrapeptid-7 formen zusammen den Peptid-Komplex Matrixyl™3000, der zu einer Verringerung von Fältchen sowie Verbesserung der Hauttextur und Zunahme der Hautdicke führen kann. Acetyl Hexapeptide-8 wirkt feuchtigkeitsspendend. Palmitoyl Pentapeptide-4 konnte sich in mehreren Studien bei der Reduzierung Augenfältchen als wirksam erweisen. Kupfer Tripeptid-1 ist eines der am besten erforschten Peptide und besitzt eine starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Es fördert die Synthese von Kollagen, Elastin, Proteoglykanen sowie Glykosaminoglykanen und sorgt so für eine verbesserte Hauttextur.

Friends von DR. EMI ARPA SKIN sind Ceramide als ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Hautbarriere bekannt. Sie spielen eine entscheidende Rolle für das Wasserhaltevermögen der Haut und verhindern einen übermäßigen transepidermalen Wasserverlust. Sie stärken die Hautbarriere, schließen Feuchtigkeit ein, beruhigen die Haut und verbessern die Hauttextur für ein geschmeidiges Hautbild. Ebenso der Langzeit-Feuchtigkeitsspender 1 % Ectoin, der zugleich entzündungshemmend, hautberuhigend, pflegend und schützend wirkt.

Das einformulierte Antioxidans Tocopherol ist auch bekannt als Vitamin E und besitzt eine präventive Wirkung bei verschiedenen oxidativen Stressbedingungen und wirkt hemmend auf die Melanogenese – das ist der biochemische Vorgang der Synthese des Melanins. Die Melangonese wird durch Sonnen- bzw. UV-Licht stimuliert.

Beide DR. EMI ARPA SKIN Retinal-Seren enthalten verkapseltes Retinal, das Hautalterungserscheinungen wie feine Linien und Fältchen verringern, die Elastizität der Haut fördern, zur Verbesserung der Hauttextur beitragen und die epidermale Dicke erhöhen kann. Zusätzlich hat Retinal auch die Fähigkeit, die Poren zu befreien und Bakterien zu verringern, die Akne verursachen können.

Unterschiede: Absolute A und Absolute A+ Retinal Serum

Der signifikante Unterschied zwischen Absolute A Retinal Serum (0,05 %) und Absolute A+ Retinal Serum (0,1 %) liegt in der Konzentration des Retinals. Das mit 0,1 % Retinal höher konzentrierte Absolute A+ Retinal Serum kann zur Verbesserung von Hyperpigmentierungen führen, das bedeutet, es mindert Alters- und Pigmentflecken.

Retinal-Anfängern und empfindlichen oder zu Rosacea neigenden Hautzuständen, empfiehlt Dermatologin Dr. med. Emi Arpa mit dem niedriger konzentrierten Absolute A Retinal Serum in einer geringeren Anwendungsfrequenz, beispielsweise 1-2x pro Woche, zu starten. Anfangs können Wirkungen wie trockene Haut, Schuppenbildung oder Irritationen wie leichtes/sporadisches Jucken und Hautrötung normal sein. Es handelt sich hierbei meist nicht um Unverträglichkeiten, sondern um die Wirkung eines hochpotenten Wirkstoffs, an den sich die Haut langsam gewöhnen muss. Wer die jeweilige Konzentration gut verträgt, kann Anwendungsintervalle langsam verringern und/oder nach dem Aufbrauchen von Absolute A die Konzentration auf 0,1 % mit dem Wechsel zum Absolute A+ Retinal Serum steigern. Als weitere Option kann nach der mehrwöchigen Anwendung von Absolute A zusätzlich Absolute A + im Wechsel eingesetzt werden.

 

Quellen:

Péchère, M., Pechèreb, J., Siegenthalera, G., Germaniera, L., & Saurat, J. (1999). Antibacterial Activity of Retinaldehyde against Propionibacterium acnes. Dermatology, 199, 29 - 31. https://doi.org/10.1159/000051375.

Fort-Lacoste, L., Verscheure, Y., Tisne-Versailles, J., & Navarro, R. (1999). Comedolytic effect of topical retinaldehyde in the rhino mouse model. Dermatology (Basel, Switzerland), 199 Suppl 1, 33–35. https://doi.org/10.1159/000051376

S. Boisnic, M.-C. Branchet-Gumila, Y. Le Charpentier, C. Segard; Repair of UVA-Induced Elastic Fiber and Collagen Damage by 0.05% Retinaldehyde Cream in an ex vivo Human Skin Model. Dermatology 1 July 1999; 199 (Suppl. 1): 43–48. https://doi.org/10.1159/000051378

Makpol, S., Jam, F. A., Rahim, N. A., Khor, S. C., Ismail, Z., Yusof, Y. A. M., & Wan Ngah, W. Z. (2014). Comparable down-regulation of TYR, TYRP1 and TYRP2 genes and inhibition of melanogenesis by tyrostat, tocotrienol-rich fraction and tocopherol in human skin melanocytes improves skin pigmentation. Clin Ter, 165 (1), e39-e45.

Weitere Beiträge entdecken

RETINAL ALS WELL-AGING-WIRKSTOFF FÜR DIE HAUTGESUNDHEIT

RETINAL ALS WELL-AGING-WIRKSTOFF FÜR DIE HAUTGESUNDHEIT

Skincare mit Retinal – das mit ‚a‘ statt mit ‚o‘ – ist das bessere Retinol. Die Wirksamkeit dieser Form von Vitamin-A gegen Zeichen der Hautalterung und Unreinheiten ist evidenzbasiert – insbesonde...

Weiterlesen