Zum Inhalt springen
Konto

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

DR. EMI ARPA SKIN Hautpflegeprodukte

ALLES, WAS DU ÜBER DEN pH-WERT WISSEN MUSST

Warum sind der pH-Wert der Haut und pH-Werte von Skincare so wichtig – und was sagt ein pH-Wert überhaupt aus? 

 

Die ph-Wert-Skala – lesen und verstehen

Die pH-Wert-Skala reicht von 0 bis 14. Werte von 7 bis 0 werden als zunehmend sauer, Werte von 7 bis 14 zunehmend basisch bezeichnet. Ein pH-Wert von 7 wird als neutral bezeichnet. Der natürliche pH-Wert der Gesichtshaut (‚pH-hautneutral‘) kann variieren, wird jedoch im Bereich von 5,4 bis 5,9 eingeordnet. (1)

Wie hängen ph-Wert und Hautmikrobiom zusammen?

Es ist allgemein anerkannt, dass der normale pH-Wert der Hautoberfläche (neben anderen physikalisch-chemischen Funktionen) eine positive Rolle für die Mikroflora der Haut spielt. Die Mikroflora unserer Haut – das sogenannte Hautmikrobiom – besteht aus vielen verschiedenen Arten von Mikroorganismen wie Bakterien, Hefen und Pilzen. 

Vorteile eines niedrigen, zunehmend sauren pH-Werts

Ein niedriger pH-Wert der Haut (4,0 bis 4,5) unterstützt die kommensale Bakterienflora auf der Haut und verhindert das Eindringen von pathogenen Mikroorganismen – Bakterien, die Krankheiten oder Hautinfektionen verursachen können. Berichten zufolge begünstigt ein höherer pH-Wert (8,0 bis 9,0) sogar das Wachstum pathogener Bakterien. Die von Bakterien produzierten Säuren tragen ebenfalls zu den lokalen Schutzmechanismen bei. So spalten beispielsweise S. epidermidis, C. acnes, Pityrosporum ovale und Corynebakterien durch Lipasen und Esterasen Triglyceride in freie Fettsäuren. Dies führt zu einem niedrigeren pH-Wert an der Hautoberfläche und schafft somit eine ungünstige Umgebung für pathogene Bakterien1 – den Säureschutzmantel der Haut.

Darüber hinaus begünstigt ein saurer pH-Wert der Haut auch die Produktion natürlicher antimikrobieller Peptide, unterstützt die Wundheilung und reguliert den Prozess der Keratinisierung und Abschuppung. Die Hautflora produziert zudem protein- oder lipidhaltige antibakterielle Verbindungen, die als Bakteriozine bezeichnet werden. Diese Bakteriozine sind an der Kontrolle und Regulierung des bakteriellen Wettbewerbs um das Überleben in dieser Mikroumgebung beteiligt. Hierfür ist das von S. epidermidis produzierte Bakteriozin-Pep 5 ein Beispiel, das besonders aktiv gegen andere Staphylokokken, insbesondere S. aureus, wirkt. Interessanterweise verstärkt der saure pH-Wert der Haut die Aktivität dieser antibakteriellen Lipide und Peptide, möglicherweise durch eine verbesserte Wechselwirkung mit der bakteriellen Membran. (1)

Die pH-Werte von DR. EMI ARPA SKIN

Die Core Collection von DR. EMI ARPA SKIN besteht aus drei Produkten mit pH-Werten zwischen 4,4 und 4,9. The Ten out of Ten Gentle Gel Cleanser ist ein milder, aber effektiver Gel-Reiniger, der die Hautbarriere schont und über einen pH-Wert von 4,9 verfügt. Wasserkontakt ist ohnehin basisch – der Reiniger von DR. EMI ARPA SKIN wirkt mit diesem pH-Wert entgegen. Der Essential Essence Skin Balancing Toner bringt die Haut nach der Reinigung mit einem pH-Wert von 4,5 zurück ins Gleichgewicht und spendet intensiv Feuchtigkeit. Der Moisturizer Barrier Boost CPA Barrier Cream zeichnet sich durch einen pH-Wert von 4,4 aus und wirkt als optimaler Abschluss der Routine wie ein starker Schutzwall. 

 

 

QUELLEN

(1) Barel, A.O., Paye, M., & Maibach, H.I. (Eds.). (2010). Handbook of Cosmetic Science and Technology (3rd ed.). CRC Press. https://doi.org/10.1201/b15273

Weitere Beiträge entdecken

WAS IST ÜBERHAUPT DAS HAUTMIKROBIOM?

WAS IST ÜBERHAUPT DAS HAUTMIKROBIOM?

Mit schädlichen Mikroorganismen konkurrieren, die Hautfeuchtigkeit regulieren, das Immunsystem beeinflussen, Entzündungen verhindern: Ein ausgewogenes Hautmikrobiom ist essentiell für die Hautgesun...

Weiterlesen