Zum Inhalt springen
Konto

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Power-Wirkstoff Sphingolipide

ALLES, WAS DU ÜBER CERAMIDE WISSEN SOLLTEST

Well-Aging, Anti-Akne – Ceramide haben als Inhaltsstoff zahlreiche Vorteile für die Haut. Doch was genau sind Ceramide und weshalb sind sie so wichtig für eine gesunde und straffe Haut?

 

Was sind Ceramide und wo kommen sie vor?

Ceramide sind seit geraumer Zeit in aller Munde, und das auch zu Recht. Sie gehören zu den wichtigsten Hautlipiden (Fetten), genauer gesagt sind sie eine Untergruppe der sogenannten Sphingolipide, welche zu den hauteigenen Fetten gehören. Sie machen etwa die Hälfte der Lipide der äußersten Hautschicht (Stratum corneum) aus.

Hauteigener Inhaltsstoff mit zahlreichen Vorteilen

Ceramide sind essentiell für eine gesunde Hautbarriere, weswegen sie in den Produkten von DR. EMI ARPA Skin als ein sogenannter ‚Hero Ingredient‘ – ein herausragender Inhaltsstoff – in die meisten Produkte einformuliert sind. Sie besitzen zahlreiche strukturelle und biologische Funktionen in der Haut, z. B. reduzieren sie den Wasserverlust der Haut. Darüber hinaus regulieren Ceramide Prozesse wie die Zellteilung und -differenzierung von hornbildenden Zellen. (1)

Ceramide als Hilfe bei Akne

Es gibt verschiedene Arten von Ceramiden, sie werden nach der Länge ihrer gebundenen Fettsäure oder des Sphingoid-Grundgerüsts in z. B. Ceramide AP, NP oder EOP unterschieden. (1) Vor allem für Menschen mit Akne können Ceramide besonders interessant sein, denn in einer Studie konnte herausgefunden werden, dass die Gesichtshaut von Patienten mit leichter und mittelschwerer Akne vulgaris einen signifikant niedrigeren prozentualen Anteil an Ceramiden und Sphingosinen enthielt und gleichzeitig der transepidermale Wasserverlust im Vergleich zu gesunden Kontrollpersonen signifikant erhöht war.1 In-vitro-Studien zeigten außerdem, dass Phytosphingosine das Wachstum von grampostitiven und gramnegativen Bakterien hemmt, einschließlich Cutibacterium acnes, und darauf folgende In-vivo-Untersuchungen bestätigten die antimikrobiellen Eigenschaften durch eine signifikante Verringerung der Gesamtkeimzahl auf ungewaschenen Händen. (2)

Ceramide können übrigens mit allen anderen Inhaltsstoffen kombiniert werden und es gibt auch keine Beschränkungen für die Anwendungsfrequenz. Ein Must-have für die Hautbarriere und Baustein (d)einer optimalen Basis-Skincare-Routine für jeden Hauttyp!


QUELLEN

(1) Yamamoto, A., Takenouchi, K., & Ito, M. (1995). Impaired water barrier function in acne vulgaris. Archives of dermatological research, 287(2), 214–218. https://doi.org/10.1007/BF01262335

(2) Borodzicz, S., Rudnicka, L., Mirowska-Guzel, D. et al. The role of epidermal sphingolipids in dermatologic diseases. Lipids Health Dis 15, 13 (2016).  https://doi.org/10.1186/s12944-016-0178-7

Weitere Beiträge entdecken

WAS IST DIE HAUTBARRIERE UND WARUM IST SIE SO WICHTIG?

WAS IST DIE HAUTBARRIERE UND WARUM IST SIE SO WICHTIG?

Weshalb ist eine intakte Hautbarriere so wichtig für gesunde Haut und welche Funktionen hat dieser unsichtbare Schutzschild? Erfahre, warum und inwiefern die Hautbarriere bei Dr. Emi Arpa Skincare ...

Weiterlesen
WAS HAT DAS HAUTMIKROBIOM MIT (M)EINER HAUTKRANKHEIT ZU TUN?

WAS HAT DAS HAUTMIKROBIOM MIT (M)EINER HAUTKRANKHEIT ZU TUN?

Das Mikrobiom schützt die Haut vor Infektionen und Schädigungen. Eine Störung des Mikrobioms kann für das Entstehen von Hautkrankheiten – beispielsweise Akne und Rosazea – mitverantwortlich sein. 1...

Weiterlesen